Deutsch
English
Русский
Im Mittelpunkt der Mensch

Kontakt:

Qualitätsbeauftragter

Dr. med G. Schwarzmann

 Abteilung 1.3: Qualitäts- und Klinisches Risikomanagement

Dr. Jens-Holger Krannich (komm.)

Referat 1.3.1 Qualitätssicherung
Dr. Reinhard Lorenz

Qualität im Universitätsklinikum Würzburg - Der Mensch im Mittelpunkt

Sie haben als Patient in unserem Hause Anspruch auf eine optimale medizinische Versorgung rund um die Uhr und an jedem Tag im Jahr. Wichtig dafür ist die stetige Prüfung und Verbesserung der Qualität unserer Arbeit. Das ist ein kontinuierlicher Prozess, der uns bewußt ist und dem wir uns täglich stellen. Jede Klinik hat deshalb einen Qualitätsbeauftragten, der sich speziell mit dem Thema Qualität in seinem Bereich beschäftigt. Neben den fachspezifischen Qualitätsbeauftragten der einzelnen Kliniken gibt es für klinikumsübergreifende Aspekte des Qualitätsmanagements den Qualitätsmanagement-Beauftragten mit einem Qualitätsmanagement-Expertenteam.

Besonders wichtige Aspekte sind der Behandlungserfolg, Ihre Meinung als Patient, der kollegiale Umgang mit unseren zuweisenden Kollegen, die Mitarbeiterzufriedenheit und die Vermeidung möglicher Behandlungsrisiken.
Eine Universitätsklinik zeichnet sich durch das Zusammenspiel von drei Bereichen aus: Krankenversorgung, Forschung und Lehre. Mit Patienten, Studierenden, Lehrenden, Forschern und allen Mitarbeitern ergibt sich ein lebendiges Spannungsfeld, das die treibende Kraft für medizinischen Fortschritt ist, aber auch besondere Anforderungen an ein Qualitätsmanagement stellt.

Dabei steht bei all unseren Bemühungen immer der Mensch, Sie als Patient, im Mittelpunkt.

Wir wünschen uns zufriedene Patienten: Unsere Patienten erhalten nach aktuellem Wissen die bestmögliche medizinische Behandlung und Pflege.

Wir machen unsere Qualität auch für Sie sichtbar:
Wir beteiligen uns an den bundesweiten Maßnahmen zur externen Qualitätssicherung und erstellen alle zwei Jahre einen Qualitätsbericht.

Haben Sie Lob, Beschwerden oder Anregungen? Hier geht es zu unserem zentralen Beschwerdemanagement.